Telekom – LTE in Köln bald flächendeckend verfügbar

Köln erhält LTE – Aus neuesten Pressemittteilungen der Deutschen Telekom erhält die Stadt Köln als erste von vielen deutschen Städten einen flächendeckenden LTE-Ausbau.

Wie die Telekom berichtet, beschränkt man sich vorerst auf Frequenzen im 1,8 GHz und 2,6 GHz Bereich. Bis zum Frühsommer 2011 soll LTE für ausgewählte Geschäftskunden im Rahmen von “Friedly-user-Tests” zur Probe angeboten werden. Im Anschluss an die Friedly-user-Tests soll LTE in Köln kommerziell für Privatkunden vermarktet werden.

Bei der Versteigerung der LTE Frequenzen wurde von der Bundesnetzagentur verpflichtend ein paralleler Ausbau der ländlichen Gegenden gefordert um Deutschland komplett mit highspeed Internet zu versorgen.

Die 1,8 und die 2,6 GHz Bandbreiten unterliegen jedoch nicht den Ausbaubestimmungen der BNetzA, sodass die Netzbetreiber mit diesen Frequenzen bereits jetzt mit dem Ausbau in den Großstädten beginnen können, ohne das vorher die Versorgung des ländlichen Raumes gewährleistet sein muss.

Im ersten Schritt sollen gem. Angaben der Telekom Datenraten bis zu 100 Mbit/s ermöglicht werden. Realisiert wird das ganze durch ein mobiles Modem in Form eines 4G-Sticks der Marke Huawei. Dieser Stick ermöglicht zudem die Nutzung der vorhandenen 2G und 3G-Netze. Je nach stäkstem Datendurchsatz wechselt der Stick automatisch auf die derzeit schnellst verfügbare Bandbreite.



Einen Kommentar schreiben